Just Wait...

Blog

Kryptowährungs-Hype | Jetzt schlägt PayPal zurück

Die PayPal Instant-Überweisung – Innovativ und schnell

PayPal jetzt noch schneller und innovativer! Das Unternehmen bietet jetzt eine Instant-Überweisung zwischen Dienstleistern und Banken an. Ursprünglich dauerte eine Überweisung 1-2 Tage, jetzt nur noch 30 Minuten. Mit einer Gebühr von nur 25 Cent ist das kein schlechter Anfang.

Das kommt natürlich noch lange nicht an die digitalen Währungen heran, aber es ist ein Fortschritt, der nicht zu übersehen sein wird.

paypal-shutterstock

Bis jetzt ist diese Art Geld zu überweisen jedoch nur für ausgewählte Beta-Nutzer zugänglich und wird in Zukunft nur an Visa oder Mastercard Debitkarten-Nutzer ausgegeben werden, was von Nachteil sein könnte für Paypal.

Das Anbieten direkter Zahlungen soll eine Reaktion auf die Entwicklung der Konkurrenz sein. Unteranderem zählen Square Cash und Zelle zu den Konkurrenten. Diese sollen direkte Zahlungen für eine Gebühr von gerade mal 1% akzeptieren und Zelle wird bereits von über 30 US-Banken unterstützt und ist noch nicht einmal an den Start gegangen. Die Zahlungen über Zelle sollen einfach über die Webseite und Apps durchgeführt werden können, die Gebühren seien niedriger als bei PayPal.

Wenn man jedoch die durchschnittlichen Transaktionskosten von Bitcoin analysiert, kommt man schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Denn Fakt ist, dass Bitcoin als alltägliches Zahlungsmittel mit 2,80 $ durchschnittlichen Kosten eher nicht geeignet, aber ein unheimlicher Wertspeicher für die Zukunft (unser aller), ist.

Litecoin (25 Cent) und Dash (15 Cent) glänzen im Gegenzug trotz ihrer Größe mit günstigen Transaktionskosten.

 

YouTrust Media hat nachgefragt: Wir sehen den Fortschritt und die Initiative die PayPal ergriffen hat, dennoch stehen wir nach wie vor hinter den digitalen Währungen. Denn langfristig gesehen, ist der Wertspeicher der Kryptowährungen unerschöpflich und wir können nur jedem raten auf Alternativen wie Bitcoin umzusteigen.

Leave a Reply

*