Just Wait...

Blog

Google entwirft eigenen Bitcoin

Nahezu alle Großbanken sind an ihr interessiert: sie ist nur einer der vielen Technologien rund um das Bitcoin-Netzwerk, mit einer Datenbank die gigantisch ist, Transaktionen verwahrt, absichert und ausführt.

Wir sprechen von der Blockchain!

Mehr dazu in der ultimativen neuen Blockchain-Blogreihe

Das Resultat sind Forschungen an Anwendungen für den internationalen Zahlungsverkehr, Inter-Ledger Protokolle und viele weitere Anwendungsbereiche im Finanzsektor. Mehrere Milliarden wurden hier bereits für Forschungszwecke an privaten Blockchains in die Hand genommen. Handfeste Resultate blieben bisher jedoch aus.

Warum geht die Integration der Technologie so langsam voran? Unter anderem kann man dies einem Konflikt mit der Regulierbarkeit von Blockchain-Technologien zurückführen. Blockchain ist von Natur aus dezentral. Banken benötigen jedoch für den Transfer von Geldmitteln volle Transparenz und müssen viele bürokratische Hürden meistern. Würden Banken beispielsweise eine öffentliche und somit zu 100% dezentrale Blockchain nutzen, könnte ihnen keine volle Transparenz und Kontrolle über das Netzwerk gewährleistet werden. Davor scheuen sich die meisten Institutionen. Somit kann eine öffentliche Blockchain bis dato aufgrund dieser Hürden nicht genutzt werden.

bitcoin-wallet-780x250Entwirft Google jetzt eigenen Bitcoin?

Die von Google finanzierte Currencycloud verfolgt einen ähnlichen Ansatz wie das R3-Konsortium. Der einzige Unterschied ist, dass die Currencycloud nicht auf der Blockchain basiert, sondern auf einer Technologie, die von der Blockchain inspiriert wurde. Das System ist auf eine Vielzahl von Finanzprodukten anwendbar, darunter auch die Abwicklung von Transaktionen.

Erst kürzlich erhielt Currencycloud vom Google Risikokapitalgeber GV (Google ventures) weitere 25 Millionen USD Funding und steht damit aktuell bei einem Invest von 55 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren gehören neben Google auch Sapphire, Notion Capital und der japanische e-Commerce Gigant Rakuten.

Im Wesentlichen arbeitet die Currencycloud als Cross-Bank-Ledger, der schnelle und sichere Transaktionen in einem kostengünstigen Ökosystem ermöglicht. Um Gebrauch von der Currencycloud zu machen, benötigen Banken lediglich eine API.

Wir meinen, dass die Blockchain-Technologie für das Finanzwesen relevant ist und die Bankdienstleistungen verbessern kann. Banken beginnen zu erkennen, dass eine Blockchain ohne Bitcoin oder dem wichtigsten digitalen Asset, der Hash Power und einer offenen Community von Entwicklern, nicht effizient und sicher ist.

Leave a Reply

*