Just Wait...

Blog

Der erste Blockchain Oscar

Sensation! Der erste Blockchain Oscar

Im Frühjahr wird auf der BlockShow 2017 der erste Blockchain Oscar verliehen. Der Blockchain Oscar ist eine Startup-Competition, die in zwei Runden stattfinden wird. Die erste Runde geht online am 2.-4. März los. Hier findet eine Vorselektion online registrierter Startups durch die Jury statt. Jeder Bewerber wird hier einzeln unter die Lupe genommen und bewertet, sodass sich am Ende eine Vorauswahl von 6 vielversprechenden Unternehmen herauskristallisieren wird.

Die qualifizierten Unternehmen, die es in die zweite Runde geschafft haben, stehen automatisch im Finale am 6 April und dürfen sich auf ein Pitch vor der Jury und einer Audienz von mehr als 500 BlockShow Teilnehmern freuen. Zusammen mit CoinTelegraph, dem Organisator der BlockShow 2017, wird der Blockchain Oscar von Unternehmen wie Humaniq und Wings unterstützt. Humaniq, arbeitet derzeit an einer auf der Ethereum-Blockchain basierten Bank der nächsten Generation und trägt den Hut des Hauptsponsors. Dementsprechend besteht der größte Teil der Jury aus Humaniq Mitgliedern.

Der Blockchain-Oscar ist insgesamt mit 13000 Euro dotiert. Hiervon gehen 5000 Euro in Bitcoin an den Gewinner des „The Most Innovative Blockchain-Startup“ (Das innovativste Blockchain-Startup). Weitere 5000 Euro in Humaniq Token gehen an das „The Startup Most Valuable for Humanity” (Das für die Menschheit wertvollste Startup). Eine weitere Kategorie wird die „The Peoples Choice“ (Publikumspreis) Kategorie sein. Hier wird der Gewinner bzw. die beiden Gewinner über ein Online-Voting auf der Wings Webseite gekürt werden. Die beiden Plätze sind mit 2 bzw. 1 BTC dotiert.

Die Jury des Blockchain Oscars besteht aus hochkarätigen Mitgliedern der Blockchain-Branche. Eine vollständige Liste wird zeitznah bekannt gegeben. Bisher können wir aber sagen, dass sich Richard Kastelein (CMO bei Humaniq), Tawanda Kembo (Humaniq), Anish Mohammed (Lloyds Banking Group) und Jamie Burke (Gründer von BlockchainAngels; CEO bei Outlier Ventures) sicher unter den Jury-Mitgliedern befinden werden.

Angesichts der Tatsache, dass es nur 6 Startups in das Oscar-Finale schaffen werden, haben sich bereits die ersten jungen Unternehmen für die Vorauswahl eingeschrieben. Unter den ersten Startups befinden sich:

Bernstein

Adahoy

Quantoz

CoinDash

Chain Capital

Shelf Network

Satoshi Fund

SolarChange

Zipper

 BlockShow_Europe_2017

Ihr wollt selbst live mit dabei sein!?

Tickets für das BlockShow Events am 6. April in München erhaltet ihr auf Eventbrite.

Schreibe einen Kommentar

*